Termine Vorträge und Workshops

Aufgrund der Corona-Situation werden die nächsten Vorträge als Online-Veranstaltungen durchgeführt. Das Training „Sich als Eltern gut fühlen“ wird erst wieder im Frühjahr 2022 in Präsenz angeboten.


Eltern-Talk: Warum Belohnungen eigentlich eine Strafe sind

Wer kennt sie nicht, die Herzchen, Sternchen und Smileys, die gesammelt und gegen Belohnungen eingetauscht werden können? Häufig funktionieren diese Belohnungssysteme eine Weile gut. Aber bald gibt es Gewöhnungseffekte, die Belohnungen müssen dann größer werden, um noch zu wirken. Und wenn es mal nicht wie geplant läuft, dann muss man strafen. Was also tun, um die Kooperation des Kindes zu erlangen? Die gute Nachricht ist, dass Sie eigentlich gar nicht viel tun müssen, sondern dass der Schlüssel in einer veränderten Haltung liegt. Diese Haltung beruht auf der Individualpsychologie Alfred Adlers, der bereits vor 100 Jahren die Grundlagen für einen reformpädagogischen Ansatz schuf, der aktueller denn je ist.

Folgende Themen werden im 45 minütigen Info-Block behandelt: Definition von Belohnung und Lob. Neurobiologische Vorgänge. Gefahren und Nachteile von Belohnung. Die Alternative zur Belohnung: das Prinzip der Ermutigung.

Dauer: 90 Minuten. Es ist ausreichend Zeit für Diskussion und Fragen.
Gebühr: 12 Euro, Anmeldung über die VHS Petershausen
Termin: 9.11.21 (VHS-Cloud)
Zeit: 20.00 – 21.30 Uhr


Eltern-Talk: Erziehen ohne Strafen – geht das überhaupt?

Dieser Abend ist für Eltern gedacht, die das Prinzip der Bestrafung in der Erziehung nicht mehr anwenden wollen oder die dieses Prinzip überdenken möchten. Es scheint zunächst so, als würde man die Führungsrolle aufgeben, würde man nicht mehr bestrafen. In Wirklichkeit ist es genau umgekehrt: man baut seine Führungsrolle aus und schafft eine ganz neue Beziehungsqualität, die mehr Leichtigkeit schafft.

Folgende Themen werden im 45 minütigen Info-Block behandelt: Definition von Strafe. Neurobiologische Vorgänge beim Bestraften. Nachteile und Gefahren von Strafe. Wissenswertes zum Thema Regeln. Alternative Handlungsweise zur Strafe: logische und natürliche Folgen.

Rudern Sie nicht gegen die Strömung sondern seien Sie der Steuermann und segeln Sie mit dem Wind! Das ist der Unterschied!

Dauer: 90 Minuten. Es ist ausreichend Zeit für Diskussion und Fragen.
Gebühr: 12 Euro, Anmeldung über die VHS Petershausen
Termin: 30.11.21 (VHS-Cloud)
Zeit: 20.00 – 21.30 Uhr

Eltern-Talk: Streitpunkt Hausaufgaben

Hausaufgaben können viel Ärger und Stress in der Familie bedeuten. Eltern müssen ihre Kinder oft mehrmals an die Erledigung erinnern. Wenn dann die Aufgaben in letzter Minute endlich mit Hängen und Würgen gemacht werden, ist es um den Familienfrieden bereits geschehen. Aber das muss nicht sein!

Während des 45 minütigen Info-Blocks wird zunächst anhand von Forschungsergebnissen die Auswirkung von Druck und Stress auf das Lernverhalten Ihres Kindes aufgezeigt. Dies zieht oft eine Negativspirale für die ganze Familie mit sich. Sie erfahren, wie Sie diese Spirale durchbrechen und wie Sie Druck von Ihrem Kind nehmen können, so dass es aktiver werden kann. Denn die Aktivität bei den Hausaufgaben sollte beim Kind liegen und möglichst wenig bei den Eltern. Sie erhalten konkrete Tipps, wie Sie das im Alltag schaffen können.

Dauer: 90 Minuten. Es ist ausreichend Zeit für Diskussion und Fragen.
Gebühr: 12 Euro, Anmeldung über die VHS Petershausen
Termin: 14.12.21 (VHS-Cloud)
Zeit: 20.00 – 21.30 Uhr

 

Menschenkenntnis: Die Bedeutung von Kindheitserinnerungen für das erwachsene Leben

Die Kindheit ist ein Leben lang von Bedeutung. Dies erkannte Alfred Adler bereits vor 100 Jahren. Er war der Begründer der Individualpsychologie und beschäftigte sich u.a. mit Kindheitserinnerungen als Ressourcen für die Entwicklung im Erwachsenenleben und für die Bewältigung von krisenhaften Phasen. Erhalten Sie Einblick in den individualpsychologischen Umgang mit positiven und negativen Erinnerungen an die Kindheit und erfahren Sie, wie hier der Schlüssel für Verhaltensänderung und einem guten Umgang mit sich selbst gefunden werden kann.

Kindheitserinnerungen zeigen auch, unter welchen Lebensbedigungen wir uns wohl fühlen und glücklich sind. Sie machen deutlich, auf welcher Grundlage uns die Lebensgestaltung leicht fällt. Im Umkehrschluss und anhand der negativen Kindheitserinnerungen kann man feststellen, wann die Gestaltung von Lebensbereichen problematisch wird.

Dauer: 90 Minuten
Gebühr: 12 Euro, Anmeldung über die VHS Petershausen
Termin: 25.1.22 (VHS-Cloud)
Zeit: 19.00 – 20.30 Uhr

Weitere Links:

Termine Trainings