Mit neuer Kraft Vorsätze in die Tat umsetzen!

Kennen Sie das? Haben Sie manchmal tolle Ziele, stellen aber fest, dass Sie unterwegs oft stecken bleiben? Oder würden Sie öfter Nein sagen können? Oder wären Sie gerne spontaner? Oder wünschen Sie sich in bestimmten Situationen, anders reagieren zu können als sonst? Haben Sie ein schlechtes Gewissen, weil Sie das Gewünschte höchstens ansatzweise aber nie dauerhaft umsetzen konnten? Glauben Sie, dass Sie das nicht mehr lernen werden oder ändern können? Sie haben’s ja versucht. Es scheint ja so zu sein, dass mit Ihnen was nicht stimmt. Sind Sie schon so weit, dass Sie das glauben?

Mitnichten! Sie sind in Ordnung. Völlig!

Menschen verfügen über mehrere Persönlichkeits-Teilsysteme. Jeder von uns bewegt sich aber schwerpunktmäßig häufig in einem System. Das ist sowohl genetisch als auch lernbedingt. Es ist aber gut, sich der anderen Systeme ebenfalls bedienen zu können, wenn es die Situation erfordert. Weil wir dann unser Leben steuern und nicht andersherum. Ein Beispiel: Wer stets begeistert alle Möglichkeiten, die sich ihm bieten, wahrnimmt, verzettelt sich häufig. Er muss lernen, seine Begeisterung zu bremsen. Natürlich nicht immer, denn sie macht ihn schließlich aus, sie ist Teil seiner Persönlichkeit. Aber in bestimmten Situationen braucht er eine Bremse.

Verstandesmäßig weiß dieser Mensch, dass er nachdenken müsste, bevor er Ja sagt. Er bräuchte Zugriff auf den Teil seiner Persönlichkeit, die ihn innehalten und Ziele bilden lässt. Die Fähigkeit dazu hat er. Er benutzt sie nur nicht, wenn er sie am meisten benötigt. Das würde gelingen, wenn er bestimmte Gefühle aktivieren könnte. Diese würden die Einbindung des gewünschten Teilsystems (in diesem Fall das für Nachdenken und Ziele bilden) ermöglichen. Die Chance, dass das dauerhaft geschieht, ist dann sehr groß. Er würde lernen, „mit dem Herzen dabeizusein“. Das ist nicht nur eine Redensart, sondern auch eine Lebens-Art.

Der Ansatz beruht auf der PSI-Theorie (Persönlichkeits-System-Interaktion) von Julius Kuhl. Auf Wikipedia können Sie mehr dazu lesen.

Ich selbst arbeite in der Beratung u.a. mit diesem Modell.