Was ist Encouraging-Training?

Encouraging bedeutet „Ermutigung“. Die Teilnehmer lernen im Training, ihre sozialen Beziehungen positiv zu gestalten. Dabei wird der Blick auf die eigenen Fähigkeiten und Stärken und die anderer geschult.

Schwächen an sich selbst kann jeder meist sehr schnell benennen. Positives häufig nicht, denn das gilt als Eigenlob. Aber gerade diese Sicht begünstigt z.B. Wettbewerb, wo Teamarbeit für alle angenehmer und erfolgreicher wäre; begünstigt Perfektionismus, der völlig unnötig, ja schädlich ist und führt immer zu Minderwertigkeitsgefühlen. Das alles ist Ursache für sozial störende Verhaltensweisen.

Das bedeutet aber nicht, dass jeder sich eine rosarote Brille aufsetzt und sich alles schönredet. Im Training werden neue Verhaltensweisen eingeübt und mit jedem Lernschritt erhöht sich die Lebensqualität, denn es ist eine spürbare Entlastung, Negatives als unbedeutend und Positives als bereichernd empfinden zu können.

Mit dem Training können die Teilnehmer ihr eigenes natürliches Wachstumspotential, das durch den stetigen Blick auf Schwächen und Fehler gebunden ist, wieder zur Entwicklung bringen. Um Aufgaben wahrnehmen und positive Kontakte zu anderen Menschen pflegen zu können, braucht jeder Mut. Im Encouraging-Training lernen die Teilnehmer in praktischen Übungen sich selbst und andere aufzubauen.

Ermutigung ist die Grundlage für alle Erziehungs-, Wachstums- und Lernprozesse und jede konstruktive Zusammenarbeit mit Erwachsenen und Kindern.